Kunstprojekttage 2018

Drucken

Im Rahmen der langfristigen angelegten Aktion „Vier Fenster zur Welt“ beschäftigen
sich die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Brand dieses Schuljahr mit Ländern,
die der westlichen Himmelsrichtung zugeordnet sind. Der Schwerpunkt liegt im zweiten
Halbjahr auf den USA. Im Laufe dreier Projekttage widmeten sich die Jahrgangsstufen
unterschiedlichen amerikanischen Künstlern. Sie tauchten tief ein in Leben und Werk
und wurden selbst kreativ, wie eine eindrucksvolle Vernissage am Ende der Projekttage
zeigte. Zu sehen gab es eine Schlangengrotte a la Niki de Saint Phalle, Jackson Pollock
grüßte mit „spritzigen“ Murmel-Gemälden und die Comic-Impressionen nach Roy
Lichtenstein wurden gekonnt adaptiert. Turnschuhe als beneidenswerte Designer-Unikate
im Stil von James Rizzi waren ebenso zu bewundern wie lässig posende Schülerinnen
und Schüler auf selbstgestalteten Lifestyle-Magazincovern, als hätte Annie Leibovitz sie
persönlich fotographiert.  Stimmungsaufhellend wirkte ein „Triptychon der Lebensfreude“
nach Keith Haring. Versiert und kenntnisreich erklärten sich die Patenklassen gegenseitig
ihre Produktionen.

Den absoluten Höhepunkt aber bildete ein hochmotivierter Sponsorenlauf. Die erlaufenen
Sponsorengelder kommen dieses Mal nicht nur dem tansanischen Patenkind Lois und der
Schule zu Gute, sondern, auf Vorschlag des Elternbeirates, auch der „Oase“ der Erlanger
Kinderklinik, die Teil der Ronald McDonald Kinderhaus Stiftung ist.